Umweltbewusste Arbeit – Firma Lutze setzt auf Grün und sauberen weycor AR 75eT
  • Umweltbewusste Arbeit – Firma Lutze setzt auf Grün und sauberen weycor AR 75eT

Presse-Informationen

Der weycor AR 75eT wird von Tom Böckel gepflegt, gehegt und bei Einsätzen ohne Rücksicht belastet. Der AR 75eT kann es ab.
Seine Vielseitigkeit stellt der AR 75eT immer wieder unter Beweis.

Die Firma Lutze aus Werder / Havel ist einer der großen Anbieter im Garten- und Landschafts- sowie Sportplatzbau im Großraum Berlin. Ein neues Wohngebiet im Stadtteil Mahlsdorf, den Theodorpark 2.0, hat das Unternehmen über zwei Jahre maßgeblich mitgestaltet und dabei sowohl Wege, Grünanlagen und den zum Wohnpark dazugehörigen Park unter Einsatz eines Radladers weycor AR 75eT angelegt.

Die Geschäftsführer Dirk und Maik Lutze haben sich auf die Gestaltung exklusiver Gartenanlagen, die Erstellung von Wegen, Terrassen, Zufahrten und Plätzen, sowie deren Einfassungen aus verschiedensten Materialien wie Beton- oder Naturstein, Holz, Asphalt, Kunststoff, Schotter, Splitt, u.v.m. spezialisiert. Das Anlegen von Pflanzungen, Grünanlagen, Parks inklusive Pflanzenberatung und -Lieferung, sowie Schnitt, Düngung, Bewässerung und Pflege gehört mit zum Leistungsspektrum. Mit ihren Kunden entwickelt das gesamte Team Ideen zur Um- und/oder Neugestaltung vorhandener oder zu errichtender Objekte.

Bei der Regenwasserbewirtschaftung werden Lösungen zur Rückhaltung und Nutzung von Regenwasser vorgeschlagen und umgesetzt. Neben rein technischen Lösungen zur Regen- und Schmutzwasserentsorgung werden auch kombinierte Varianten mit Erholungs- und Nutzungswert angeboten, wie z.B. Feuchtbiotope, Teichanlagen und Steingärten sowie Wasserläufe. Regenwasserversickerung-Systeme machen unabhängig von der kommunalen Abwasserentsorgung und Kanalisation sowie den damit verbundenen Kosten. Abfließendes Regenwasser kann gefiltert und im Regenspeicher gesammelt werden. Das gespeicherte Regenwasser kann als Betriebswasser im Haus oder zur Gartenbewässerung verwendet werden. Überschüssiges Regenwasser wird abgeleitet und versickert in den Boden. Wer Regenwasser nutzt kann bis zu 80.000 Liter Trinkwasser pro Jahr einsparen (gemessen an einem 4-Personen-Haushalt).
Mit diesem Gedanken an Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein hat sich das Unternehmen bei der Auswahl ihrer Radlader für Maschinen vom Hersteller Atlas Weyhausen entschieden. Die mit einem e im Typenzeichen markierten Radlader sind alle emissionsarm und halten alle NOx und PM-Grenzen in Übereinstimmung mit den weltweit strengsten Emissionsverordnungen ein. Die Deutz-Motoren verfügen über ausgefeilte Technologien in Bezug auf das Abgas- und Einspritzsystem aus. Rußpartikel und NOx lassen sich durch die Steuerung des Motors so weit reduzieren, dass lediglich ein Diesel-Oxidations-Katalysator (DOC) erforderlich ist. Dieses offene System des DOC bedarf keiner zusätzlichen Wartung, daraus ergeben sich für den Anwender Vorteile im täglichen Betrieb, der Wechsel von abgasseitigen Filtern entfällt. DPF optional erhältlich.

Der am meisten im Theodorpark eingesetzte Radlader war der weycor AR 75eT – der Radlader mit dem teleskopierbaren Hubgerüst. Polier Paul-Oliver Franke zeigt sich vom Konzept des weycor Radladers überzeugt: “Ohne die beachtliche Reichweite wär es in vielen Situation fast unmöglich gewesen die Arbeiten sicher und sorgsam auszuführen.“ So wurden nicht nur hochbordige LKW beladen oder Paletten in unzugänglichen Situationen von der Pritsche entladen sondern auch Paletten mit Pflastersteinen, Rollrasen und anderes Material über

weite Distanzen abgesetzt ohne den Untergrund an exponierten Stellen zu belasten. Die gemessenen Zeiten für diese Arbeiten spielen mit Heben 6,5 s, Senken 6,0 s und Auskippen 1,8 s eine wichtige Rolle für wirtschaftliches Arbeiten. „Die Bedienung und der Komfort des AR 75eT sind ein Highlight“, so Fahrer Tom Böckel. Er ist der Stammfahrer und so sieht der weycor auch nach einem Jahr hartem Einsatz immer noch sehr gut aus. „Die hohe Kabine bietet reichlich Platz und gute Sicht beim LKW-Beladen und rundum. Da kratzt man schon die Kurve aber keine Ecken.“

Mit einer Reichweite von 4.838 mm mit Schaufel und 4.650 mm mit Palettengabel ist der weycor AR 75eT eine besonders vielseitig einsetzbarer Radlader. Ausreichend Leistung bietet der wassergekühlte Deutz-Dieselmotor TD 2.9 L4 mit seinen 54kW (73 PS). Mit seinen Starrachsen vorne, Pendelachse hinten mit Planetenuntersetzung in den Radnaben, elektrisch zuschaltbare 100%-Differentialsperre in Vorder- und Hinterachse steht der AR 75eT immer sicher im Gelände. Die Ladeeinrichtung verfügt über eine kraftvolle und robuste Z-Kinematik, die um 1.200 mm teleskopierbar ist. Hydraulische Schnellwechseleinrichtung, Teleskopzylinder mit Endlagendämpfung und die Bedienung aller Funktionen über den weycor Joystick sowie die Verriegelung für Straßenfahrt gem. StVZO machen den weycor AR 75eT zum Match Winner.

Zurück

Über Weycor

weycor by Atlas Weyhausen GmbH aus Wildeshausen entwickelt, baut und verkauft seit über 50 Jahren Radlader, Tandemwalzen und Walzenzüge – Baumaschinen für den Einsatz im Bauhauptgewerbe, Landwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Materialumschlag, Recyclingbereich oder auch in den Kommunen.

Kontakt

Atlas Weyhausen GmbH
Visbeker Straße 35
D-27793 Wildeshausen

+49 (0) 44 31 / 981-0

+49 (0) 44 31 / 981-139

Newsletter

©2020 Atlas Weyhausen GmbH